Im wörtlichen Sinne besitzt ein Medium überempfindliche Gaben, Mitteilungen verstorbener Personen zu empfangen und sie den Lebenden zu übermitteln.

Diese Fähigkeit macht sich schon in den ersten Lebensjahren bemerkbar und ein Medium weiss sehr früh, ob es begabt ist. Es nimmt durch Töne, Zeichen der verstorbenen Personen, Gedanken aus einer anderen Welt wahr.

Einige besitzen unterschiedliche Gaben, wie die Hellseher, die auf Entfernung Zeichen von jemandem, einem Ort oder einem bestimmten Ereignis empfangen; so wie die Wünschelrutengänger nur mit einem y-förmigen Stab Wasser aufspüren können.

Ein Medium stellt sich in den Dienst anderer, aber manche behalten lieber ihre Gaben, um eine spirituelle Grösse zu erreichen.

Viellleicht haben Sie mediale Gaben ?

Um es zu wissen, muss man sich gewisse Fragen stellen, z. B. ob Sie schon den Eindruck hatten, etwas “schon gesehen” zu haben, Intuitionen hatten für etwas, was geschehen wird oder es Ihnen gelungen ist, die Gedanken anderer zu erraten.

Um Hellsehen zu praktizieren, muss man das Reelle vom Übernatürlichen unterscheiden können. Eine lange Lehrzeit und Ausdauer sind erforderlich, um einen hohen Kenntnnisstand zu erreichen. Selbst wenn Sie glauben bereit zu sein, müssen Sie weitere Anstrengungen machen und Ihre Ausbildung fortsetzen, bevor Sie Beratungen anbieten können.

Es gibt kleine einfache Aktivitäten für Ihre Ausbildung..

Z. B. den Gebrauch der automatischen Schrift. Diese Methode besteht darin, Kreise und Spiralen mit einem Bleistift zu zeichnen. Dazu muss man sich an einem ruhigen Ort befinden und sehr entspannt sein. Beim Zeichnen darf Ihr Geist nicht die Oberhand gewinnen.
Dann muss man vernehmbar eine Frage stellen und auf ein Zeichen anstelle der Antwort warten, entweder einen Strich auf der linken Seite für “nein”, oder einen Strich auf der rechten Seite für “ja”. Sollte es nach einer halben Stunde kein Ergebnis geben, so muss man abbrechen und später wieder aufnehmen. Aber sich nicht entmutigen lassen.

Es gibt noch andere Aktivitäten zur Ausbildung: Hellsehen, Hellhören, Kanalisierung. Sie können sich auch von Büchern zu diesem Thema leiten lassen, wie z. B. “La Médiumnté, plusieurs y croient… et vous ?”

Um richtige Übung zu erlangen, darf man anderen seine Bestrebungen nicht offenbaren. Man muss sich auf seine Empfindsamkeit und seine Intuition konzentrieren. Ihre Gaben werden um so verfeinert sein.